BAUEN, TÜFTELN, FORSCHEN, SPIELEN – März 2016

von W. Gerritzen

Mit dem Besuch des EXPLORADO-Kindermuseums im Duisburger Innenhafen setzten die Schülerinnen und Schüler der Grundschule ihre "Ausflugserie" fort. Auf das umfassende Angebot an Lern- und Erprobungsstationen mit hohem Aufforderungscharakter waren alle sehr gespannt. Und sie sind nicht enttäuscht worden.







best website maker

Am 3. März waren alle Klassen der Primarstufe mal wieder unterwegs: Diesmal war das Mitmachmuseum Explorado im Duisburger Innenhafen das Ausflugsziel. Hier kann man durch vielfältiges Experimentieren Neues entdecken und durch selber Ausprobieren tolle Sachen lernen. 

Im Untergeschoss waren es vor allem die Sprintbahn, der Glöckchenweg und das Skelett auf dem Fahrrad, die die Kinder zum Mitmachen anlockten. Auf dem Spielschiff in der ersten Etage durften die Kinder Kapitän spielen und dabei erfahren, wozu Lastkähne auf unseren Flüssen gut sind. Im Ausgrabungssandkasten buddelten unsere Mini-Archäologen nach Vorgeschichtlichem, wie zum Beispiel einem Skelett, einem Schwert oder einem Uralt-Handy. In der Mitmachbaustelle bauten sie aus ziegelähnlichen Holzklötzen eine neue Schule. Natürlich trugen sie dabei Helme, wie sich das auf einer ordentlichen Baustelle gehört. Nebenan deckten fleißige Kinderhandwerker ein Dach. Die beliebteste Attraktion auf dieser Etage war eine kleine Straße samt Verkehrsschildern und Ampel. In verschiedenen Fahrzeugen überprüften die Kinder spielend, wie gut sie die Verkehrsregeln beherrschen und beim Fahrtraining umsetzen, dies allerdings auch beim Stau an der Ampel. Als Belohnung gab es den Explorado-Führerschein.

Eine kreative Pause legten die Schülerinnen und Schüler in der Kinder-Uni ein, wo Mitarbeiter des Museums eigens vorbereitete Experimente zu Säuren und Feuer darboten. Natürlich ging auch hier nichts ohne handfeste Unterstützung durch die Kinder. Deshalb brauchte es auch ein Pausenbrot, bevor auch noch die vielen anderen Angebote in Beschlag genommen wurden.

Auch die längste Kugelbahn der Welt begeisterte, wenngleich eine Kugel für ihren Weg fast eine 3/4 Stunde unterwegs ist.

Mit den Medien konnten sich die Kinder ebenfalls auseinander setzen, z.B. das Morse-Alphabet lernen und sich auch über das Dosentelefon oder per Satellit unterhalten. Und für die ganz Kreativen bestand sogar die Chance in der Film-Blue-Box einen eigenen kleinen Trickfilm zu produzieren. 

Am Ende des Vormittags staunten alle Kinder mit den Erwachsenen, wie schnell die Zeit vergangen war und wie viel Spaß das "Schlauer-werden" im Explorado allen gemacht hatte.


EXPLORADO Duisburg, Philosophenweg 23-25, 47051 Duisburg, Telefon: 0203 29823340




BILDERGALERIE